Das verunfallte Fahrzeug kam völlig zerstört im Straßengraben zum Liegen. Der Fahrer konnte mit Verletzungen unbestimmten Grades gerettet werden. 

Am 28. Mai wurden wir kurz vor Mitternacht zu einer Fahrzeugbergung auf der LH 88 alarmiert. Innerhalb kürzester Zeit rückten wir mit den Lösch- und dem Tankfahrzeug im strömenden Regen aus.

Nach der Erkundung stellte sich heraus, dass ein Fahrzeug, welches Richtung Böhlerwerk unterwegs war, aus bislang unbekannter Ursache auf regennasser Fahrbahn von der Straße abkam und in den Straßengraben stürzte. Der Lenker konnte zwar selbst via Handy die Rettungskräfte verständigen, jedoch stellte sich die Suche nach dem Unfallfahrzeug durch die Polizei und Rettungskräfte als sehr schwierig heraus, da das Fahrzeug von der Straße aus nicht zu sehen war. Der Lenker wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus Amstetten transportiert. 

Die Kameraden führten die Bergung des Unfallfahrzeuges durch und stellten das Fahrzeug auf einem gesicherten Platz ab. Nach der Reinigung der Straße konnten die Kameraden wieder einrücken. 

 

 

 

Go to top